planloses Häkeln... oder wie aus einem Schaf ein Dackel wird oO

  Startseite
    Texte
    planloses Häkeln
    Häkeln mit Plan
    Schnecken & Füsch
    sonstiger Krams
    Links
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   meine Fotohomepage



http://myblog.de/chaos-feri

Gratis bloggen bei
myblog.de





Huhuuuu ^^

...Feri lebt noch, und zumindest der Großteil ihrer Viecher ebenfalls

Die Apfelschnecken zählen anscheinend leider zu einer äußerst dämlichen Spezies - wie ja bekannt is, robben die immer an die Wasseroberfläche und lassen sich dort einfach wieder fallen. Eine besonders dicke Schnecke (jawoll, die gelbe...) krepelte als erste ab: sie ließ sich fallen, blieb aber in einer völlig unwahrscheinlichen Verkantung von ihrem Haus, dem oberen (nicht heizenden) Teil des Heizstabes und der angrenzenden Wand in Rückenlage hängen und ich konnte nur noch eine halbtote labberige Schnegge bergen... Man lernt ja daraus, und so schob ich den Stab in die Mitte des Glases - am nächsten (!) Morgen (Schnecken pflegen anscheinend immer Nachts, Suizid zu begehen) finde ich die braune Schnecke, diesmal eingeklemmt zwischen dem besagten Teil des Heizstabes und der daneben hochgewanderten blauen Apfelschnecke (die sich vermutlich auch während des gesamten Abnippelns ihres Beckengenossen net vonner Stelle gerührt hat) *resignier*
Dafür gibts Zuwachs in Form von 2 neuen Apfelschneckies in blau =)

Neu im Becken sind ein paar Amanogarnelen, die eigentlich die Fäkalien des Füsches und der Schnecken bereinigen sollten, mir aber so ans Herzli wuchsen, dass sie nun ein eigenes Becken bekommen haben.. ergänzend kamen dazu noch ein paar aktuell noch knuffig kleine yellow fire Garnelen


(Amano-Garnele)


(Yellow Fires noch in der Tüte)

...Nachdem sich die eingeschleppte Schlamm- oder Blasenschnecke inzwischen leider rasant vermehrt hat (bzw da einfach noch mehr mitkamen...) und die schöne Blümlipracht im Aquarium buchstäblich komplett abgefressen hat *4 komplette große Pflanzen und 5 mittelgroße betrauert* riss mir der Geduldsfaden: ein Auftragskiller wurde angeheuert!! Bzw derer drei sogar, weil gerade wieder 2 Pflanzen kurz vor der gänzlichen Vernichtung standen.

Und hier sind sie: Anentome helena, die Raubschneckies!



...mit dem knuffigen Rüssel erspäht sie die Beute und saugt sie aus. Aktuell sind die drei im Garnelenbecken im Einsatz, die größere stachelige Turmdeckelschnegg (die jetzt richtig aktiv geworden ist!) und die Rennschnecke lassen sie in Ruhe, von den Pflanzenvernichtern ist bereits nach ein paar Tagen nix mehr zu sehen gewesen ^^
Demnächst werden sie dann in das Kampffischbecken wechseln und die dort befindlichen Schneckies kommen sicherheitshalber kurz ins Garnelenbecken (hoffe sie graben mir da net wieder alles um...)

9.6.08 21:15
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung